Sie sind hier: Startseite » Bedienungshinweise » Abbau

Abbau

Vor dem Abbau sollten Sie folgendes beachten :

  • Stellen Sie sicher, dass sich keine Personen oder liegengebliebene Gegenstände in der Hüpfburg befinden.
  • Beschädigungen an der Hüpfburg fotografieren und dem Vermieter melden !
  • Die Hüpfburg mit einem feuchten Tuch von evtl. Verschmutzungen befreien.
  • Nur die völlig abgetrocknete Hüpfburg zusammenlegen !
  • Mit dem Vermieter ggf. einen zusätzlichen Trocknungszeitraum absprechen.

Legen Sie die Hüpfburg nach folgender Anleitung zusammen :

Ziehen Sie den Netzstecker des Gebläses.
Achten Sie darauf, dass der Feuerwehrmann beim Zusammenfallen der Hüpfburg nach innen fällt.

Öffnen Sie die Klett- und Reißverschlüsse der Luftauslässe.
Warten Sie geduldig ab, bis die Luft aus der Hüpfburg entwichen ist.

Legen Sie die Hüpfburg ordentlich und flach aus.
Die 4 Eckpfeiler und Seitenwände flach nach innen legen.
Die Rutsche flach nach außen legen.
Unterstützen Sie den Lufauslass in dem Sie die Luft vorsichtig herausdrücken bis alle Teile flach liegen.

Ziehen Sie nun die Rutsche flach zur Mitte und drücken vorsichtig ggf. noch Restluft heraus.
Die Hüpfburgplane ergibt nun ein Rechteck auf dem Boden.

Vor der Rutscheseite ausgehend ziehen Sie die Plane zu etwa 1/3 der Gesamtplane zur Mitte rüber.

Dasselbe wiederholen Sie mit der anderen Seite, sodass die Hüpfburgplane nun einen schmalen Streifen von etwa 1m ergibt.

Beginnen Sie von der Einstiegsseite her die Hüpfburg einzurollen.
Achten Sie darauf, dass ggf. enthaltene Restluft entweichen kann. Eventuell müssen Sie hierzu die Plane noch einmal ein Stück ausrollen.

Die Hüpfburgrolle sichern Sie nun mit den beiden schwarzen Gurten.
Legen Sie die Gurte zusammen mit der grünen Schutzplane hierzu flach auf den Boden und rollen die Hüpfburgrolle mittig rauf.
Zurren Sie die Gurte mittels der Versteller fest um die Rolle.

Wickeln Sie die Schutzplane um die Rolle und verknoten Sie die beiden Enden jeweils möglichst eng mit den angebrachten Schnüren.

Die gelben Ratschengurte werden zum Schluß flach um die Gesamtrolle gelegt und festgezurrt. Dies bietet zusätzlichen halt und bessere Transportmöglichkeiten.

Die Unterlegplane wird 3x längs halbiert zusammengelegt und zum Schluß eingerollt.
Die Hüpfburg ist nun transportfertig.

Ein Beispielvideo für den Abbau der Hüpfburg sehen Sie hier :

Die Abbauanleitung zum ausdrucken können Sie hier herunterladen :

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren